UNTER-
NEHMEN
    
    
    
LETTER-
SHOP
    
    
    
DRUCK-
LÖSUNGEN
    
    
    
VERSAND-
LÖSUNGEN
    
    
    
WEB-
LÖSUNGEN
    
    
    
MERCHAN-
DISING
  
   News
 
   Vorteile
 

   Team
 

   Sicherheit
 

   Engagement
 

   Presse
 

   Jobs
 

   Kundeninformation

 
Die Direktmarketingprofis in der Presse

Die Leistungsfähigkeit und Kompetenz der Direktmarketingprofis von INTERMAIL wird immer wieder in der Presse aufmerksam dargestellt. Eine kleine Auswahl finden Sie hier.

INTERMAIL - Informationen, die ankommen – 11. Juli 2008
Darmstädter Echo - Unternehmen im Gespräch – 5. Juli 2008
INTERMAIL Postwurfspezial zertifiziert - 22. März 2006
INTERMAIL & byon – Ein starkes Team! – 23. Februar 2006
iq Letter Gesprächsthema auf der XPlor – 25. Juni 2005
iq Letter bundesweit gestartet – 20. Juni 2005
iq-letternet GmbH gegründet – 29. April 2005

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Bernd Sauer.


Kompetenz aus einer Hand
Komplettlösungen vom Druck bis zum Versand

Die Firma Intermail, mit Sitz in Griesheim, bietet Komplettlösungen im Bereich der Weiterverarbeitung von Drucksachen an. Großaufträge sind für das 44 Mitarbeiter starke
Unternehmen kein Problem, sondern Alltag. Und die Wünsche der Kunden sind vielfältig:
von der Mailingaktion, über den Versand von Katalogen und Broschüren bis hin zur Presselogistik, wird sorgfältig verpackt, adressiert und versendet. Alle Aktionen sind auf die Kunden zugeschnitten.

„Gerade Unternehmen sind heute darauf angewiesen, dass Informationen schnell und zuverlässig bei den richtigen Personen ankommen“, so der Geschäftsführer. „Dafür brauchen sie professionelle Partner. Wir arbeiten nach den Bedürfnissen unserer Kunden, beraten sie nach ihren speziellen Bedürfnissen, unterstützen bei der Konzeption und sorgen dafür, dass die Werbung auch bei der richtigen Adresse ankommt.“

Zu den Leistungen von Intermail gehört neben der Rundumbetreuung von Mailingaktionen auch der Digitaldruck und das Adressmanagement. Bis zu 250 000 Sendungen werden täglich kuvertiert, 600 000 Kataloge mit schützender Folie verschweißt. Wöchentlich verlassen über 600 Tonnen Papier das Unternehmen. Großkunden sind keine Seltenheit – vom Verlag bis hin zu großen Werbeagenturen.

Sie haben noch keine Idee, wie ein Werbeartikel für Ihr Unternehmen aussehen könnte? Intermail entwirft und layoutet Werbeartikel, stellt Schlüsselanhänger her, kümmert sich um Banner, Schilder und Fahrzeugbeschriftungen. Die Vielfalt der Leistungen ist enorm: „Wir können nicht alles selbst leisten, deshalb arbeiten wir mit starken Partnern aus unterschiedlichen Branchen zusammen“.

Das Netzwerk langjähriger Partner ist für die Kunden von Intermail ein Gewinn. Denn so können nicht nur große, sondern auch komplexe Projekte kompetent abgewickelt werden. Designer, Offsetdrucker, Buchbinder, Werbeagenturen, Grafiker, Spediteure, Unternehmensberater und weitere Fachleute ergänzen ganz nach Bedarf das Intermail Team. Kooperationen mit Lettershops in ganz Deutschland, die Zusammenarbeit mit der Deutschen Post sowie mit alternativen Zustellorganisationen sind die besten Voraussetzungen für einen schnellen und zuverlässigen Transfer Ihrer Drucksachen. Bestehende Kontakte zu ausländischen Partnern in Frankreich und in der Schweiz machen eine komplikationslose Zustellung der Kundenansprache auch in diesen Ländern erfolgreich möglich.

In einer Sache sind die selbsternannten Nichtspezialisten aber doch Experten: im Umgang mit Papier.

Mittel und Wege 1/2008


Darmstädter Echo - Unternehmen im Gespräch
 
"Wir verschicken auch Gartenzäune"
 
Unternehmen im Gespräch: Griesheimer Intermail bringt nicht nur Gedrucktes an die richtige Adresse
 
Wer schon einmal versucht hat, einen Fresskorb zu versenden, der weiß, welche Schwierigkeiten auf den Absender lauern. Wie wird man aber mit einer Geschenklieferung an 6000 verschiedene Kunden im In- und Ausland fertig?
Dafür gibt es Spezialisten: die Intermail GmbH in Griesheim zum Beispiel – nach eigenen Angaben eine der 20 größeren Adressen in Deutschland für Dienstleistungen rund um den Versand. „Geht nicht, gibt’s nicht“, könnte das Firmenmotto lauten.
 
In der Regel werden Zeitschriften wie „TV direkt“ an ihre Abonnenten versandt – ab und zu liegt dann auch die Rechnung bei. Dabei können die Kunden wählen, ob ihre Zeitschrift in Folie eingeschweißt – oder nur mit dem gelben Adressaufkleber versehen sein soll. Letzteres heißt in der Fachsprache „Cheshiren“.
 
Aber auch Mailing-Aktionen, Infopost, Warenproben oder das Verschicken von Katalogen gehört zum Angebot von Intermail. Wobei der Standard ein etwas größerer ist. Bis zu 1000 Tonnen Papier werden auf dem ehemaligen Selgros-Gelände in der Flughafenstraße wöchentlich bewegt.
 
Die drei Foliermaschinen – Schnellläufer genannt – spucken bis zu 18 000 eingeschweißte Zeitschriften in der Stunde aus. Und für Großkunde Tchibo müssen auch mal sechs Millionen Postwurf-Spezialsendungen zielgenau auf den Weg zum Kunden gebracht werden. „Fehler können wir uns nicht erlauben“. Oftmals sind die zu versendenden Produkte genau abgezählt.
 
Präzision ist auch im „Handarbeitsraum“ gefragt. Hier werden beispielsweise Spezialkataloge mit größerem Gewicht per Hand postfertig gemacht oder auch kleinere Brief-Serien.
 
Partner bei der Verteilung der Sendungen ist neben der Deutschen Post auch der Brief- und Paketzusteller Maximail. Mit der Tochter des Medienhauses Südhessen gibt es sozusagen ein nachbarschaftliches Arbeitsverhältnis am Standort Griesheim. Gleich palettenweise werden die fertigen Sendungen abgeholt.
 
Die Adressdaten bekommt Intermail digital überspielt. Die vier Mitarbeiter in der EDV-Abteilung haben dabei den ungemütlichsten Job im Unternehmen. Es herrschen strengste Sicherheitsvorschriften, mehr als das Bundesdatenschutzgesetz vorschreibt. Schließlich geht es hier um sensible Kundeninformationen, die nicht in falsche Hände geraten dürfen. Das komplette Gebäude ist sowieso kameraüberwacht und für die Räume der EDV-Abteilung gibt es eine spezielle Zugangskontrolle.
 
Auf das Herzstück des Unternehmens ist der gelernte Kaufmann nicht ohne Grund stolz. Durch das Erfüllen der hohen Auflagen konnte die Intermail-Tochter Diploma dicke Fische an Land ziehen: Logwin und Eurodata verschicken über den Dokumentenversender ihre Rechnungen an die deutschen Kunden.
 
Die gewisse Abhängigkeit von Großkunden hat IM in diesem Jahr aber auch negativ zu spüren bekommen. Mit dem für Ende 2008 angekündigten Aus der Tiefdruckerei Prinovis in Darmstadt kam für Intermail der abrupte Wegfall eines Großauftrags. Denn die in Darmstadt bei Prinovis gedruckten Titel „Sport-Bild“ und „Bild der Frau“ werden seit Februar nicht mehr von Intermail versandfertig gemacht.
 
Dieser Ausfall sei nicht so leicht zu kompensieren, zumal in der Branche mit harten Bandagen gekämpft werde. „Es herrscht ein starker Verdrängungswettbewerb“. Weniger zeitgebundene Druck-Objekte würden immer häufiger „für ganz kleines Geld“ nach Osteuropa vergeben. Während ein Maschinenführer hierzulande 15 bis 20 Euro Stundenlohn erhalte, bekäme er in Tschechien zwei Euro, konkretisiert er das West-Ost-Gefälle.
 
Seine Strategie: „Leistung und Qualität zeigen.“ Dabei sei Intermail keinesfalls spezialisiert, im Gegenteil. Die Stärke des Unternehmens mit hundert Mitarbeitern liege darin, bei Bedarf Komplettlösungen anzubieten – eben fast alles und nichts von der Stange. Das schließe starke Partner mit ein.
 
Einer sei HMD-Druck in Griesheim, aber auch mit Grafikern oder Werbeagenturen arbeite man zusammen. Und über Umwege komme man auch mal an den ein oder anderen Auftrag der ungewöhnlicheren Sorte. Für Lufthansa Cargo arbeitet Intermail seit zwei Jahren die Frachtgurte auf.
 
Rund 6,6 Millionen Euro setzte Intermail im vergangenen Jahr um. Für 2008 ist mindestens genauso viel angepeilt. Seit 2004 gehe es auch wieder mit dem Ertrag nach oben. In neue Foliermaschinen wird jedenfalls kräftig investiert: 350 000 Euro sind dabei anzusetzen – pro Stück.
 
Im Ausland, beispielsweise in Frankreich, würden Zeitschriften fast nur noch eingeschweißt am Kiosk verkauft. Und auch mit der Übernahme der Mannheimer Diploma GmbH vor zwei Jahren habe man sich im Bereich Dokumentenversand ordentlich verstärkt. Die Diploma hat ihren Sitz mittlerweile ebenfalls in Griesheim.
 
Intermail selbst geht auf zwei Unternehmen zurück, die 2004 zusammenfanden: die Gesellschaft für Dienstleistungen mbH (GfD/Griesheim) und die Inter-Mail GmbH (Büttelborn).


INTERMAIL Postwurfspezial zertifiziert durch die Deutsche Post AG
 
Versendung nach Postwurfspezial ermöglicht es Ihnen, potentielle Kunden anzuschreiben, die Sie selbst anhand von Auswahlkriterien (z.B. Kaufkraft, Wohnsituation, Konsumschwerpunkte) bestimmen; bundesweit oder auch regional.
Per Teiladressierung finden Ihre Werbesendungen zu Ihren neuen Kunden, zum Beispiel:
"An die Bewohner des Hauses, Musterstr. 1, 12345 Musterdorf"
Die Ansprache Ihrer Kunden können Sie natürlich an Ihr Produkt anpassen (z.B. „An alle Sammler“)
 
Vorteile für Sie:

- keine eigene Kunden-Datenbank notwendig
- Werbeverweigerer werden nicht beliefert
- gezielte Ansprache von Wunschkunden
- Ihr Angebot landet durch Ihre Vorabselektion z.B. genau dort, wo kaufkräftiges Interesse
  vorhanden ist
- verbesserte Rücklaufquoten und dadurch schnelleres Wachstum Ihrer Kundendatenbank
- vorhandene Werbe-Ressourcen sinnvoller einsetzen 

Wir sind für die Abwicklung Postwurfspezial durch die Deutsche Post AG zertifiziert und beraten Sie gerne in den weiteren Details der Versendung. Gerne informieren wir Sie auch über die verschiedenen Varianten von Postwurfspezial, mit denen sich Ihre Wünsche möglicherweise noch genauer realisieren lassen.
Zum Beispiel können Sie mit Postwurfspezial Plus die Nachbarschaft Ihrer bereits bestehenden Kunden anschreiben; gleiche Wohngegend lässt auf gleiche Kaufkraft schließen.
 
Eckdaten eines bereits durchgeführten Kundenauftrages:
4,5 Mio Hefte in 5 Tagen per Inkjetdirektadressierung


0800, 0180, 0900, … INTERMAIL & byon – Ein starkes Team! - PDF-Version
 
Erreichbarkeit, Service, Kundenbetreuung und einige weitere Herausforderungen beschäftigen alle Unternehmen jeden Tag auf ein Neues. Wie kann ich als Unternehmen im Dialog mit meinen Kunden die höchstmögliche Effizienz und Kundenzufriedenheit erzielen? Wie wirkt mein Unternehmen am Telefon in der Außendarstellung?
 
Gerade im Dialog per Telefon mit Ihren Kunden sind Effizienz und serviceorientierte Qualität gefragt. In diesem Zusammenhang versteht sich INTERMAIL als Full Service Anbieter im Bereich der Mehrwertdienste mit dem Ziel, die individuellen Anforderungen jeder Unternehmensgröße und Branche zielorientiert auf- und abzudecken.
 
In diesen Lösungen suchen wir für unsere Kunden die passenden Bausteine in der Kommunikation, um jedes einzelne Unternehmen noch erfolgreicher zu machen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Ihre Kommunikation zu verfeinern und zu festigen und mögliche fehlende Bausteine einzufügen.
 
Mehr als nur Produkte
 
In Kooperation mit dem Lösungsanbieter byon gmbh & co. kg stellen wir Ihnen die gesamte Wertschöpfungskette in den Projekten zur Verfügung. Die Bereiche decken, angefangen von klassischen Servicerufnummern - 0800, 0180, 0900 und 0137 - über Konferenzsysteme und bedarfsorientierten Audiotex-Lösungen, bis hin zu Full Service und Outsourcing, die gesamte Bandbreite ab. In diesen individuellen Lösungen werden Mehrwerte wie Callcenter, Marketing und Outsourcing gemeinsam mit den Kunden ausgearbeitet und umgesetzt.
 
Ziel ist es auch hier, unseren Kunden - Ihnen - den größtmöglichen Erfolg in Ihrer Kundenbeziehung zu generieren.
 
Interessiert? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und lassen Sie sich von uns auf neue Kommunikationswege führen!
 
Sprechen Sie uns an - Wir sind für Sie da!


iq Letter Gesprächsthema auf der XPlor
 
iq Letter, das erste gemeinsame Produkt der iq-letternet GmbH, Mettmann und der NET-DBS GmbH, Düsseldorf, war eines der heißesten Themen auf der diesjährigen XPlor-Konferenz. Während einige schon die Exklusivlizenz der DPAG in Gefahr sahen, hoben andere die hohen Sicherheitsstandards und die vielfältigen Variationsmöglichkeiten dieses neuartigen Angebots hervor. Einig waren sich aber fast alle darüber, dass den Erfindern von iq Letter ein großer Wurf gelungen ist.
 
Kurz zusammengefasst handelt es sich bei iq Letter um den verteilten Druck von Formularen in acht deutschlandweit verteilten Print-Logistik-Centern und die Zustellung durch private Postorganisationen wie Citipost in Hannover, PIN AG in Berlin oder WPS im Westen Deutschlands.
 
Größter Nutzen ist - neben den schon erwähnten hohen Sicherheitsstandards und der hohen Flexibilität des Produktes - der erstaunliche Preisvorteil. So verspricht die iq-letternet GmbH die Fertigung von Rechnungen inkl. Druck, Kuvertierung und Versand für weniger als 55 Ct. anzubieten.


iq Letter bundesweit gestartet,
neuer Maßstab für Dokumentversand
 
Erst gespannte Ruhe, dann ein spannender Auftritt: Erst in der Mittagspause gab der rot verhüllte iq-Letter-Stand auf der diesjährigen Xplor in Baden-Baden seinen Inhalt preis. Hier präsentiert sich ein Verbund aus zwei Netzwerken mit einem neuartigen Angebot. Hinter dem "iq Letter" verbirgt sich die Übernahme von Daten, deren Verarbeitung und schließlich die Verteilung der gedruckten Dokumente - sicher, günstig, bundesweit.
 
"Mit dem iq Letter liefern wir eine Antwort auf das bestehende Monopol bei vollbezahlten Dokumenten für Massenversender", meint Wolfgang Brand, Geschäftsführer der erst im April gegründeten iq letternet GmbH. Hier haben sich sieben renommierte Lettershop-Unternehmen aus der Bundesrepublik zusammengeschlossen. Alle "iq-Printlogistikcenter" verfügen über einheitliche Drucktechnik und ausgewiesenes Know how bei der Verarbeitung von Dokumenten. Damit ergeben sich zusätzliche Leistungsbereiche, wie z.B. regionale Beilagen oder die Auslieferung zum Wunschtermin. "Qualität bemisst sich an den Anforderungen des Versenders, und hier können wir mit neuen Angeboten glänzen", gibt Brand an.
 
Der zweite Partner heißt NET-DBS. "Wir befördern seit 2001 Briefe, im Jahr 2005 mehr als 10 Mio. Sendungen im Monat. Der iq Letter ist die logische Weiterentwicklung - nach starken Wachstumsimpulsen der letzten Jahre. Er bildet die komplette Prozesskette ab und bietet dem Kunden völlig neue Leistungsbereiche an - zu einem unschlagbaren Preis", erläutert Claus Schallehn, Marketingleiter von NET-DBS. Die Liste der Verteilpartner liest sich wie das Who-is-Who der Verlagsbranche: Dort finden sich die wichtigsten deutschen Verlage, sie stehen auch mit ihren Namen für die Zuverlässigkeit der Dokumentbeförderung.


iq-letternet GmbH gegründet
 
Mit der Gründung eines gemeinsamen Unternehmens geht eine nur drei Monate währende Verhandlungszeit zu Ende, in der sich sieben Lettershops - darunter INTERMAIL - zusammengefunden haben. Das gemeinsame Ziel ist das Angebot integrierter Gesamt-Logistikleistungen in den Bereichen Formulare und Mailings. Fest im Visier der Neugründung sind Unternehmen mit einem Rechnungsaufkommen ab 1.000 Sendungen pro Versand und die gesamte werbetreibende Wirtschaft. Mit einem hochwertigen und gleichzeitig preiswerten Service sollen auch die Unternehmen von dem Einsatz von Mailings überzeugt werden, die heute ihre Etats noch überwiegend in TV-, Rundfunk- oder Printwerbung investieren.
 
         
      
  
NEWS
     
      
   
 
    
   BRANCHEN
 
   Industrie
   Handel
   Mittelständische Unternehmen
   Soziale Organisation
   Verlage
   Marketing- und Werbeagenturen
     
 
 LÖSUNGEN
 
   Rechnungsversand
   Lettershop
   Fundraising
   Mailings
   Katalogversand
       Startseite
       Kontakt
       Sitemap
       Jobs
       AGB
       Wegbeschreibung
       Newsletter
       Impressum